Otaku.at
18. 12. 2018, 14:55:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]  Alle   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Das neue Koi Koi PDF  (Gelesen 17610 mal)
DarkPadawan
Registriert

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2



« Antworten #15 am: 04. 03. 2011, 18:38:50 »

Hallo, Ihr Lieben.

ich bin neu hier im Forum und möchte mich gleich mal vorstellen:
Mein Name ist Gerald, bin 38, verheiratet, eine Tochter mit 10 Jahren und ich lebe in Wien. Als Brett- und Kartenspielfan sowie Japan-Begeisterter (hatte im letzten halben Jahr zweimal die Gelegenheit, je eine Woche dienstlich in Japan zu verbringen) besitze ich seit letztem Jahr ein Original Hanafuda-Kartenspiel von Nintendo.

Da die Regeln dazu nur auf japanisch beigelegt waren, machte ich mich auf die Online-Suche nach englischen bzw. deutschen Regeln. Dabei bin ich (unter anderem) auch auf eure Seite gestoßen und habe dort Koi-Koi Regeln entdeckt.

Als Hobby-Regelübersetzer sind mir im hier veröffentlichten Regelwerk gleich ein paar Dinge aufgefallen, die vielleicht noch besser erklärt bzw. anders formuliert werden könnten.

Jetzt bin ich aber neu hier und will niemandem auf die Zehen steigen. Aus diesem Grund meine Frage an euch: Wäre es in Ordnung, wenn ich einen Vorschlag für eine Regelüberarbeitung (Koi-Koi) einbringen würde? Wenn ja, an wen müsste ich mich wenden? Ich habe dazu auch die eine oder andere ungeklärte Frage. Darf ich die hier stellen?

Falls ich zu forsch bin, sagt es mir ruhig, ich lasse mich oft von meiner Begeisterung für etwas mitreißen und bin dann kaum zu bremsen  Peace.

Dark.
Gespeichert
besteste
Registriert

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 85



« Antworten #16 am: 04. 03. 2011, 20:05:28 »

Hallo Dark und erstmal herzlich willkommen in unserem Forum!

Natürlich kannst du uns gerne Verbesserungsvorschläge schicken, wir werden sie dann prüfen und gegebenenfalls umsetzen. Am einfachsten ist es, wenn du ein Email an verein@kasu.at schickst. Falls du und deine Familie einmal Lust haben, KoiKoi in größerer Gesellschaft zu spielen und vielleicht noch andere asiatische Spiele kennen zu lernen, kommt doch einfach mal zu einem unserer Treffen vorbei. Die nächsten Termine findet man immer unter dem Punkt "Termine" auf der Homepage.

LG
Lena
Gespeichert
DarkPadawan
Registriert

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2



« Antworten #17 am: 05. 03. 2011, 12:30:51 »

Hallo Lena,

vielen Dank für den netten Empfang hier.
Bevor ich das Dokument zur Prüfung an euch schicke, hätte ich gerne noch ein paar Fragen geklärt:

* Hanafuda ist nur die Bezeichnung für die Karten, Koi-Koi ist das Spiel, richtig? Oder ist Hanafuda auch eine Spielvariante?

* Ich habe verschiedene Hanafuda- Quellen gefunden (s. u.) und es gibt Unterschiede in der Art, wer Geber ist, wer zuerst die Karten erhält, mischt, abhebt, usw.
Mir ist klar, dass es wie bei jedem verbreiteten Kartenspiel, das Koi-Koi ja zweifelsohne ist, Varianten und regionale Besonderheiten gibt, hätte aber gerne gewusst, wie ihr das in der Regel spielt. Im Dokument, das ich euch schicken werde, wählte ich die Variante, die mir am "japanischsten" schien und ich ersuche euch um eure Meinung dazu.

* Zu den Kartenwerten: Woher kommen die Zahlenwerte auf den Karten? 1 Pkt. für Dreg, 5 für die Schriftrollen, 10 für die Tiere und 20 für die Lichter? Ich frage deshalb, weil die Punkte für die Kartenkombinationen beim Koi-Koi nur bedingt damit zu tun haben. Oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, weil es eben mehrere Spiele gibt, die man mit den Hanafuda-Karten spielen kann.

* Zu den Kartennamen: Woher stammen die deutschen Begriffe? Ist das irgendwie genormt?
- Der englische Begriff "Poems" wird beispielsweise mal mit "Schriftrolle", mal mit "Schleife" bei euch mit "Gedicht" übersetzt.

- Das September-Tier ist die Sake-Schale, die auch als Dreg gilt. Ist das nur bei Koi-Koi so, denn in der Kartenauflistung der Hanafuda-Karten ist von Sake-Schale keine Rede. Mir gefallen auch die blumigen Bezeichnungen "Betrachte den Mond" für "Tsukimi-zake" und "Betrachte die Blumen (oder Kirschblüten)" für "Hanami-zake" und dann in weiterer Folge für die Kombination der beiden "Betrachte die Kirschblüte bei Mondlicht".

- Was hat es mit dem November-Licht auf sich? Im englischen wird die Karte auch als "Rain and Poet", "Rainman" o.ä. bezeichnet. Die Karte ist ja offensichtlich weniger wert als die anderen Lichter. Wieso kriegt der arme Kerl im Deutschen keine Bezeichnung? Wie wäre es mit "4 Lichter im Regen" für die Kombination "Ame Shikoe"?

- Die rote November Dreg-Karte wird tw. auch "(Rain and) Lightning" also Blitz oder Gewitter genannt und scheint in einigen Varianten als Joker eingesetzt zu werden. Ist diese Regel auch bei uns geläufig?

* Wertung
- Soweit ich verstanden habe, verdoppelt sich die Punktezahl für jedes angesagte "Koi-Koi". Wenn ich dreimal Koi-Koi gerufen habe und der Gegner gewinnt, welchen Multiplikator erhält er dann? x2 (weil ich Koi-Koi hatte) oder x8 (weil ich dreimal Koi-Koi hatte)? Euer Beispiel in den Regeln deutet auf letzteres hin. Was ist, wenn ich dreimal Koi-Koi hatte, er einmal und ich gewinne? Ist mein Mulitplikator dann x8(nur meine drei Koi-Koi) oder x16 (inkl. das des Gegners)?
Wenn es so ist, wie ich glaube, hieße das, man wirft für jedes "Koi-Koi" einen Marker in die Mitte und am Ende verdoppelt der Sieger seine Punkte so oft, wie insgesamt Marker in der Mitte liegen, sprich, es ist bei der Schlusswertung egal, welcher Spieler "Koi-Koi" gerufen hat.

- Manche Wertungen sind offensichtlich kumulativ. Stimmt es, dass ich zur Wertung für "Tan" auch den Wert für "Aotan" addieren darf, wenn drei meiner 5 Gedichte purpurn sind?

- Gilt dasselbe auch für "Tsukimi-zake" und "Hanami-zake", also (2x5) 10 Punkte, wenn ich alle drei Karten ausliegen habe?

- Wenn die Sake-Schale alles zugleich ist, kann ich sie dann gleichzeitig für drei Wertungen einsetzen, also z.B. für "Tane", "Tsukimi-zake" und "Kasu"?


So, das wären einmal meine erste Fragen und ich bin schon gespannt auf eure Antworten. Da ich mal vermute, dass es unterschiedliche Regelvarianten gibt, wäre es doch nett, in den Regeln die offizielle Kasu-Variante zu beschreiben und am Ende ein Kapitel mit anderen Varianten anzuhängen.

Dark.


Quellen:
* http://de.wikipedia.org/wiki/Hanafuda
* http://en.wikipedia.org/wiki/Hanafuda
* http://en.wikipedia.org/wiki/Koi-Koi
* http://www.hanafuda.com/
* http://www.gamedesign.jp/flash/hanafuda/rule_e.html
* http://www.hanafubuki.org/koikoi.html
Gespeichert
besteste
Registriert

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 85



« Antworten #18 am: 05. 03. 2011, 18:10:58 »

Also ich bin zwar nicht die Hanafuda-Expertin hier, kann aber gern mal versuchen, all deine Fragen zu beantworten:

1. Ja, Hanafuda ist die Bezeichnung für die Karten (Hanafuda bedeutet Blütenkarten). KoiKoi ist eines der Spiele, die man mit diesen Karten spielen kann.

2. In der Regel wird bei uns der Geber wie in dem pdf beschrieben dadurch bestimmt, wer die "niedrigste" Monatskarte zieht. Der Geber beginnt dann bei sich, die Karten auszuteilen, danach kommt der Mitspieler und dann der Pool in der Mitte. In welchem Rhythmus man die Karten austeilt (also einzeln oder immer 2 oder so) weiß ich nicht genau, da hab ich schon die unterschiedlichsten Varianten erlebt, auch bei uns.

3. Die Kartenwerte sind für andere Spielvarianten ausschlaggebend, bei KoiKoi haben sie keine Bedeutung.

4. Woher die deutschen Bezeichnungen kommen, weiß ich nicht. Ich persönlich bezeichne z.B. die "Poems" auch als Schriftrollen und nicht als Gedichte.

5. Die Frage wegen der Sakeschale kann ich dir leider nicht beantworten, kann mir aber zumindest gut vorstellen, dass das nur für KoiKoi gilt.

6. Das November-Licht ist in der Tat "weniger Wert" weil es erst in Kombination mit 3 anderen Lichtern Punkte bringt. Auf deutsche Bezeichnungen für die Kombinationen haben wir bisher verzichtet, da wir auch in anderen Spielen (z.B. Mahjong) darauf Wert legen, dass die japanischen Begriffe verwendet werden.

7. Die Regel mit dem Joker ist mir nicht geläufig und wird auch bei uns nicht verwendet.

8. Deine Beispiele mit den kumulativen Wertungen treffen alle zu. Jede Karte lässt sich für mehrere Kombinationen einsetzen.

Ich hoffe, das hilft dir mal ein bisschen weiter!

LG
Lena

Gespeichert
Seiten: 1 [2]  Alle   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS